Kennen Sie das?

 

  

Es haben sich einige Briefe auf Ihrem Schreibtisch angesammelt, die Sie noch beantworten müssten, den Antrag an die Pflegekasse haben Sie auch noch nicht ausgefüllt – und eigentlich wollten Sie schon längst Ihre Patientenverfügung hinterlegen?

 

Hatten Sie schon einmal Angst davor, im Alter allein zu sein, keine guten Gespräche mehr führen zu können, weil einfach niemand da ist. Niemand der zuhört, dem Sie Ihre Erinnerungen erzählen können. Niemand, der Ihnen vorliest, weil die Augen nicht mehr so richtig wollen?

 

Haben Sie nicht wieder einmal Lust auf einen schönen Spaziergang? Einfach mal wieder dorthin, wo Sie schon lange nicht mehr waren – im alten Park nebenan, die Bummelmeile entlang zu Ihrem Lieblingscafé – aber Sie fühlen sich allein nicht sicher genug?

  

Sie hätten gern mal wieder Gäste um sich, aber wer sorgt für ihre gute Bewirtung?

 

Und wann waren Sie eigentlich das letzte Mal im Konzert, im Theater oder auf Reisen? Das können Sie nicht mehr allein, sagen Sie?

 

 

... wenn Sie jetzt mindestens zweimal mit dem Kopf genickt haben, dann sollten wir uns einmal zusammensetzen und überlegen, wie ich Ihnen helfen kann. Und bestimmt liegen Ihnen noch Dinge auf dem Herzen, die ich oben gar nicht genannt habe.